Die Geschichte von VenOli begann als sich unser Gründer Alex  genauer mit der Herstellung von Shampoo, Duschgel, etc. befasste. Ihm war schon länger klar, dass der langsame Zerfall von Plastikmüll zu Mikroplastik ein enormes Problem darstellt. Als er jedoch erfuhr, dass jährlich tonnenweise Mikroplastikpartikel gezielt produziert werden, um sie als Füllmittel in Flüssigseifen zu verwenden, wollte er nicht länger tatenlos zusehen. Diese sinnlose Praxis befeuert eines der größten Probleme unserer Zeit noch weiter, obwohl es schon lange einfachere, günstigere und bessere Alternativen gibt.

Alex war klar: Dieses Problem braucht viel mehr Aufmerksamkeit! Gleichzeitig muss eine praktikable und erschwingliche Alternative geboten werden, um möglichst viele Menschen zum Umdenken zu bewegen. Die naheliegendste Alternative ─die Stückseife. Sie ist in der Regel frei von Mikroplastik und muss im Gegensatz zu Flüssigshampoo und Co. auch nicht in Plastikflaschen abgefüllt werden.

Doch so einfach ist es leider nicht. Die meisten Stückseifen enthalten oft viel Palmöl. Um Platz für immer mehr Palmölplantagen zu schaffen, werden jedes Jahr enorme Flächen an tropischem Regenwald gerodet. Stückseife auf Palmölbasis scheidet also als nachhaltige Option zu Flüssigseife aus.

Als beste Alternative stellte sich schlussendlich die traditionelle Aleppo-Seife aus Syrien heraus. Diese Olivenseife wird seit Jahrhunderten im Umland Aleppos aus rein natürlichen Inhaltsstoffen in Handarbeit gefertigt ─ und ist somit frei von Mikroplastik, Palmöl und sämtlichen anderen schädlichen Inhaltstoffen. Außerdem lässt sie sich wunderbar einfach plastikfrei verpacken. Ein weiterer sehr positiver Nebeneffekt: Die Herstellung in Aleppo bietet vielen Menschen eine echte Perspektive und Arbeitsplätze nach Jahren der Zerstörung im syrischen Bürgerkrieg.

Die Grundidee für VenOli war somit geboren! Gemeinsam mit engagierten Ehrenamtlichen aus dem Rotaract Club München-Mitte vertreibt das nachhaltige Startup seit 2020 offiziell die VenOli-Seife und setzt sich zudem für Aufklärung und bewussten Konsum im Kampf gegen die Plastikkrise ein. Dabei war das Ziel nie die persönliche Bereicherung, es ging immer einzig und allein um die Sache. Daher ist VenOli auch zu 100% non-profit, zahlt keine Gehälter o.ä. und spendet pro verkaufter Seife mindestens 1€ an gemeinnützige Projekte.

Wir haben mit VenOli bereits eine aufregende Vergangenheit hinter uns und sind allen dankbar, die uns bisher auf unserem Weg unterstützt haben. Gemeinsam mit euch schauen wir nun in eine spannende Zukunft!